0178 2179256 info@kayhan-ev.com

Bitte unterstützen Sie uns.

Ihre Unterstützung ist gefragt.

 

Der Kayhan e.V. konnte mit seiner Benefizveranstaltung mit rund 180 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Sport –  wie z. B. Ex-Fußball Profi Ivan Klasnic – die Herzen der Mitbürger und Mitbürgerinnen des Stadtteils Schnelsen-Süd erobern. Mit dem Ziel, bildungsferne Jugendliche und Heranwachsende mit wenig kulturellem und finanziellem Kapital zu fördern, möchte der Kayhan e.V. durch Sport und Bildung den Aufbau von Zukunftsperspektiven ermöglichen und Transparenz zur Intergration schaffen.

 

Hierbei benötigen wir Ihre ideelle und finanzielle Unterstützung!

 

Im Sinne einer nachhaltigen Arbeit für und mit den Jugendlichen/den jungen Erwachsenen sind wir auf (im Idealfall) regelmäßige Spenden angewiesen. Wir freuen uns auch über Ihre Ratschläge und Anregungen über Firmen/Stiftungen, die wir auf unser Anliegen aufmerksam machen können. Wir sind Ihnen für jede Spende, Ankündigung und Empfehlung dankbar.

Spenden per Überweisung

Sie können Ihre regelmäßige Geldspende oder Ihre Einzelspende auch unter Angabe des Projektes „THE GOAL“ und Ihrer Anschrift auf das folgende Konto überweisen:

 

 

Spendenkonto

Kayhan e.V.
Haspa
IBAN: DE22 2005 0550 1036 2194 99
BIC: HASPDEHHXXX

 


Unser Spenderservice für Sie

Sie haben weitere Fragen zum Spenden bei Kayhan e.V. oder suchen als Spender detaillierte Antworten bezüglich Ihrer Mittel? Dann kontaktieren Sie gerne unseren Spenderservice telefonisch unter +49 (0)173 43 11 483  (Mo. – Fr. 08:30 – 20:00 Uhr) oder per E-Mail: jorge.nunez@kayhan-ev.com

Spendenbescheinigung

Ihre Spende für Kayhan e.V. ist steuerlich absetzbar. Bis spätesten Ende Februar eines jeden Jahres senden wir Ihnen automatisch einen Spendennachweis über Ihren Spendenbetrag zu.

Fördermitglieder

Sie können auch gerne ein treues Fördermitglied des Kayhan e.V. werden!
Hierfür können Sie unser entsprechendes Formular ausdrucken und uns dieses ausgefüllt zukommen lassen.

Fördermitgliedschaftsantrag-Kayhan e.V.

 

„Eine Investition in die Jugend ist eine Investition in die Zukunft“