0178 2179256 info@kayhan-ev.com

Ein kleiner Einblick zu unserer Arbeit und der Umsetzung zu unserem Bonussystem.

Die Stellung bzw. Autorität des Fußballtrainers ist für viele Jugendliche bedeutsamer als die des Lehrers, auch hinsichtlich Thematiken die keinen sportlichen Hintergrund enthalten „Was der Trainer sagt, wird gemacht“. Auch wenn das noch fern der Moralisierung Kants ist, ist das Phänomen jedoch interessant zu
analysieren.
Zum Fußballspielen gehen die Spieler gerne. Sie sind frei von Benotung und ständiger Beurteilung der kognitiven und moralischen Fähigkeiten. Im Idealfall befindet man sich in einem vertrauten und geborgenen Miteinander bei denen zwar eine Hierarchie (Trainer, Kapitän, etc.) herrscht, jedoch eine, die meistens bewusst und einvernehmlich angenommen wird. Erfolge wie Tore werden groß zelebriert und von jedem wahrgenommen. Misserfolge (Niederlagen, ein Schuss daneben, etc.) werden als normal akzeptiert, deuten jedoch darauf hin, dass noch intensiver an etwas trainiert werden muss.

Der Sport bietet zahlreiche Argumente um ihn als pädagogisch essentiell zu werten.

Das Projekt The Goal macht sich die positiven Effekte und Eigenschaften, welche der Sport mit sich bringt, zu nutze. Die Realisierung wird im nächsten Kapitel konkretisiert.

Da das Projekt nun seit Ende 2016 im Stadtteil Schnelsen Süd agiert, besteht bereits der intensive, durchgehende Kontakt zu über 70 Jugendlichen und Heranwachsenden. Mit etwa 100 bestrittenen Fußballspielen konnten wir das Vertrauen und den Zugang zu den Jugendlichen gewinnen. Einen großen Teil hat hierzu die Benefizveranstaltung mit rund 180 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Sport – wie z. B. Ex-Fußball Profi Ivan Klasnic – beigetragen, mit der wir ebenfalls die Herzen der Mitbürger und Mitbürgerinnen des Stadtteils Schnelsen-Süd erobern konnten.

Dort wurde erstmals unser Bonussystem vorgestellt. In unserer Jahresplanung wird bekannt gegeben welche Unternehmungen wir für unser Bonussystem in angriff nehmen.
Es werden 1-10 Bonuspunkte pro Veranstaltung an diejenigen verteilt, die anwesend sind und mitmachen. Die Höhe der Bonuspunkte richtet sich an der Priorität der Unternehmung (Beispiele sind unten aufgelistet) und dem Nutzen der Gesellschaft.

Die 10 Mitglieder, die am meisten Punkte sammeln, werden für Ihre Bemühungen im Dezember (Weihnachtsferien) mit einer fünftägigen Reise belohnt.

Unternehmungen sind z.B.:

  • Besuch des englischen Theaters
  • Hamburger Rathausführung
  • Waisenhausbesuch
  • Museumsbesuch
  • Sportliche Aktivitäten (Midnight Joggen, Midnight Soccer, etc.)
  • Seminare mit Trainern anderer Sportarten (Brazilian Jiu jitsu, Selbstverteidigung)
  • Seminare von erfolgreichen Persönlichkeiten mit ähnlich erschwerten Startbedingungen
  • Teilnahme an Veranstaltung mit unseren Kooperationspartnern wie z.B Nike Community Ambassodor (NCA)
  • Elbphilharmonie
  • Kinobesuch
  • Firmenausflüge (Thank Therm, Google, Facebook, Still Gmbh)